Fischtreppe PlanDurch den Bau einer Fischtreppe schafft die Paul-Gerhardt-Schule Durchgängigkeit und baute als erster Ilme-Anlieger und Wasserkraftnutzer die von der EU-Wasserrahmenrichtlinie geforderte ökologische Durchgängigkeit in Form von einer so genannten technischen Fischaufstiegshilfe.
Querbauwerke und Sohlabstürze verhindern insgesamt die ökologische Durchgängigkeit. Bereits Abstürze von nur 10cm Höhe lassen Wanderungen von bodengebundenen Kleinfischen und Vertretern der Makrobenthosfauna wie z.B.: Eintagsfliegenlarven, Köcherfliegenlarve oder Bachnapfschnecke nicht mehr zu. Durch den Bau eines Mäander-Fischpasses, der eine relativ geringe Größe umfasst und gut auf dem Schulgelände gebaut werden konnte, werden diese biologisch wichtigen Wanderungen wieder ermöglicht. Da historische Aufzeichnungen ein Lachsvorkommen bis Dassel vorweisen, wurde der Innendurchmesser der einzelnen Mäander- Schalen der Größe des Lachses angepasst. Dieser wurde bei bisherigen Kontrollen jedoch noch nicht gesichtet, dafür aber Bachforellen, amerikanischer Flusskrebs und Mühlgroppe.

Fischtreppe 1 300 Fischtreppe 2 300 Fischtreppe 3 300
 Fischtreppe 4 300  Fischtreppe 5 300  Fischtreppe 6 300