Die Klasse 9D hatte vom 24. September bis 01. Oktober 2014 Besuch von ihrer Austauschklasse aus Warschau: 

9D Warschau

Mit viel Freude und Aufregung wurden die polnischen SchülerInnen um ca. 19.30 Uhr auf dem Schülerparkplatz der PGS in Empfang genommen, von dort aus ging es gleich nach Hause zu den Gastfamilien.

Am nächsten Morgen wurden alle SchülerInnen durch Herrn Wittkugel, der sich mit Händen und Füßen verständigte, begrüßt. Danach folgten eine Schulrallye und anschließend der erste Teil der Projektarbeit. Dabei konnten die SchülerInnen zwischen Musik-, Sport-,(Volleyball, Handball, etc.), Koch-, Kunst- und Filmgruppe wählen. Der erste Tag ging schnell vorüber.

Am zweiten Tag stand der erste Ausflug an: die Iberger Tropfsteinhöhle und der Kletterpark in St. Andreasberg im Harz. Beides hat sehr viel Spaß gemacht und zu Hause fielen alle müde in ihre Betten. Das Wochenende verbrachten die SchülerInnen mit ihrer Familie. Stadtrundführungen, Bowlen, Rodeln und Eis essen waren nur einige der Programmpunkte.
Bereits am Montag wurde der zweite Ausflug unternommen. Mit dem Bus ging es nach Hannover zur HDI Arena (Hannover 96 Stadion). Dort bekamen die SchülerInnen eine ausführliche Führung durch das Stadion. Daraufhin folgte der beste Abschnitt des Tages: Shoppen in der Ernst-August-Galerie. Im Anschluss daran ging es mit dem Bus zum Maschsee. Dort folgte ein, doch sehr nasses, Drachenboottraining.
Am Dienstag, dem letzten Tag vor der Abfahrt, widmeten sich die SchülerInnen wieder ihren Projekten. Es wurde ordentlich Sport getrieben, gezeichnet, leckeres Essen für die Abschlussfeier vorbereitet, musiziert und der gedrehte Film geschnitten. Am Abend gab es dann die Abschlussfeier, bei denen alle SchülerInnen und ihre Familien herzlich eingeladen waren. Neben dem leckeren Essen, sorgten der Film und die Fotos der Woche für einige Lacher, die die Laune bis zum Ende hoch hielten.
Am Mittwochmorgen gegen acht Uhr wurden unsere AustauschschülerInnen, unter einigen Tränen, verabschiedet.
Es wurden noch viele Fotos zur Erinnerung geschossen und als der Bus dann abfuhr, begann wieder der tägliche Schulalltag.
Wir danken dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk für die finanzielle Unterstützung und freuen uns schon, unsere Austauschklasse im nächsten Jahr in Polen zu besuchen.


Antonia, Madeleine, Michelle und Svenja (Klasse 9 D)